Wie Sie Ihre Katze das Beißen beim Spielen abgewöhnen

Ich habe hier einen sehr interessanten Artikel gefunden und mir mal erlaubt ihn zu übersetzen.

Hier geht es zum Original

Hier meine eigene Übersetzung ins Deutsche. Hoffentlich ist alles verständlich. Mein Skill in Englisch ist nicht so der Allerbeste – aber sollte passen.

Wie Sie Ihre Katze das Beißen beim Spielen abgewöhnen

Katzen beißen beim Spielen aus vielen Gründen; hier ein paar Tipps wie Sie beim Spielen reagieren können, um das Verhalten zu stoppen.

Marilyn Krieger  |  26. Februar 2016
Übersetzt von Stephanie Spirig am  11. März 2016

Hände, Finger und Füße sind kein Spielzeug. Obwohl es in der Regel Kätzchen sind, die bevorzugt auf unsere Extremitäten losgehen,  passiert es doch bei Katzen jeden Alters.

Sie kennen diese Kätzchen – sie greifen den Arm mit ihren Vorderpfoten, während Sie ihre Bäuche sind kitzeln. Sie stürzen sich darauf  und beißen in Ihre Hände und Finger, sobald sie wackeln. Spiel-Beißer sind Opportunisten – greifen alles an, was in Reichweite ist Andere sind leicht überstimmuliert , beißen nur während der stürmischen Spielzeit. Aber dieses schmerzhafte Verhalten ist möglicherweise nicht auf Spielzeit beschränkt. Einige Rowdys greifen ihre Leute an Beinen und Füßen an, während die Menschen tief schlafen.

Die Gründe für das Verhalten

Katzen aus mehreren Gründen beißen. Hier sind drei:

  1. Viele dieser Katzen beißen weil die Menschen falsch mit ihnen spielen. Die Menschen verwenden Hände und Finger anstelle von Spielzeug; die Katzen werden  ermuntert  zu zupacken und zu beißen. Aus der Sicht der Katzen ist dies die Art wie sie spielen sollen. Obwohl es mit den Händen noch lustig sein kann solange sie Klein sind, kann dies zu einem echten Problem werden, sobald sie größer werden.
  2. Einige Spiel-Beißer wurden von ihren Müttern und Geschwistern viel zu früh getrennt. Das Spiel ist ein sehr wichtiges soziales Lehrmittel. Kätzchen lernen Grenzen und Bisshemmung durch das Spielen mit ihren Wurfgeschwistern.
  3. Katzen, die ermutigt werden beim Betten machen zu helfen und oft unter den Laken und Decken spielen genießen Nachtspiele – sie greifen Beine und Füße an, während sie schlafen. Auch wenn es nett erscheint mit den Händen und Fingern zu wackeln unter den Laken und Decken während des Spiels, ist es nicht so lustig, wenn das besagte Kätzchen im Schlaf den Besitzer angreift.

 

Stoppen Sie das Verhalten

Hier ist, was Sie tun können.

  1. Obwohl es schwierig ist, ziehen Sie nicht weg, während Sie gebissen werden. Katzen sind fest verdrahtet auf Beute festzuhalten wenn sie zu fliehen versucht. Versuchen Sie zu entspannen und halten sie die Position. Weil Sie nicht wie Beute handeln, werden Katzen ihren Biss bzw. Griff lösen.

 

  1. Kätzchen müssen lernen, dass Hände und Finger kein Spielzeug sind. Spielen Sie mit Kitten mit entsprechendem Spielzeug. Angel-Spielzeug ist ideal, weil sie Abstand zwischen den Händen und dem Kätzchen setzen. Spielen Sie immer mit Katzen jeden Alters mit Spielzeug, nicht mit Körperteilen. Die Hände sind Disponenten von Zuneigung und Liebe, nicht für Strafe und Spiel.

 

  1. Geben Sie Ihrem kleinen Beißer eine Auszeit. Auszeiten sind einfach einzuhalten und sie müssen auch nicht lange dauern. Wenn Ihre Katze beißt oder einfach überstimmuliert ist sofort ist aufhören mit ihr interagieren. Drehen Sie sich um, verlassen Sie den Raum, oder zeigen ihr die kalte Schulter. Nicht schreien, ihren Namen mit ihr in irgendeiner Weise sagen oder sonst irgendwie interagieren. Auszeiten für das Spiel-Beißen sind kurz – dauern nur einen Augenblick. Nachdem die Katze sich beruhigt hat, können Sie ihr wieder Aufmerksamkeit schenken. Es braucht nicht viele Auszeiten um das Verhalten zu stoppen – die Katze lernt schnell, dass, wenn sie beißt, ihre Lieblings Gespielin verschwindet.

 

  1. Neben Auszeiten, stellen Sie sicher, dass Ihr kleiner Beißer entsprechendes Spielzeug hat zum reinbeißen und rumtollen.

 

  1. Ermuntern Sie Ihre Katze nicht, Ihnen dabei zu helfen, das Bett zu machen. Widerstehen Sie dem Drang unter den Laken und Decken, mit ihr zu spielen. Möglicherweise müssen Sie sie vorübergehend aus dem Schlafzimmer entfernen, während Sie das Bett machen.
  2.  Wenn möglich, lassen Sie ihr Kätzchen bei Mutter und den Geschwistern bis sie min. 12 Wochen alt sind, so dass sie wichtige soziale Kompetenzen lernt: wo die Grenzen liegen. Das hemmt die Beißwut.

 

  1. Bestrafen oder schreien nicht, wenn sie beißen während des Spielens. Bestrafung bei Katzen können dazu führen, dass sie gestresst und ängstlich werden, und Angst bekommen vor dem Menschen.

 

Obwohl Spiel-Beißen gestoppt werden kann, ist doch das Schwierigste, dass der Mensch lernen muss, wie man richtig mit seiner Katze interagiert. Jeder im Haushalt muss sein eigenes Verhalten ändern und lernen wie man richtig mit der Katze umgeht und spielt.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s