Erste Hilfe: Hitzschlag beim Tier

Hund und Katze können nicht schwitzen und sind daher auf Hitze empfindlich. Sie erleiden daher schneller als wir Menschen einen Hitzekollaps, gefolgt von einem Hitzschlag. Dabei zeigen sie Hecheln, Nervosität, Fieber, Taumeln, rasender Puls, Atemnot, sind lethargisch evtl. Bewusstlosigkeit. Die Öhrchen können grellrosa werden. Auch werden die Pfotenballen sehr warm.

  1. Wenn du denkst deine Katze leidet unter einen Hitschlag, dann bringe sie sofort auf eine kühle schattige Oberfläche wie einen gefliesten Boden.

 

  1. Wenn vorhanden stellte einen Ventilator auf, damit durch den leichten Luftzug die Hitze etwas vertrieben wird.

 

  1. Kühle deine Katze mit einem kühlen feuchten Waschlappen und stelle Wasser zur Verfügung. Beim kühlen vor allem auf die Pfotenballen achten, dass vor allem diese gekühlt werden. Kann die Katze nicht aus eigener Kraft trinken, so befeuchte ihr Zahnfleisch mit einem feuchten Lappen.

    Bitte kein zu kaltes Wasser/Eiswasser nutzen. Der Temperatur-unterschied kann zu einem Schock führen.

 

  1. Rufe den Tierarzt an, für weiteren Rat. Es kann sein, dass der Hitzschlag behandelt werden muss. Nicht dass die Organe versagen, was der Tierarzt mit einer intravenösen Verabreichung von Flüssigkeit verhindern kann.

    Hier das Ganze noch als PDF zum Download
    Erste Hilfe Hitzschlag beim Tier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s